Kiesbergstr. 80           49809 Lingen (Ems)                 tel 0591 916820       fax 0591 9168210   

Einschulung 2018

Am vergangenen Freitag feierten 36 Schülerinnen und 70 Schüler mit Eltern und Angehörigen ihre Einschulung.

Nach einer Andacht gab es die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der Klasseneinteilung.

Bevor es dann in die neuen Klassenräume ging, war noch kurz Zeit für ein "Willkommensfoto"!

Ein herzliches Willkommen Euch allen und eine schöne Zeit an der Friedensschule!


Stundenplan in Schülerhänden

Nach bekannter Tradition durften die Abschlussklassenschüler am letzten Mittwoch ihrer Zeit an der Friedensschule über den Inhalt der ersten beiden Stunden verfügen: Der Aktionstag stand an!

Neben den "Klassikern" ("Auf den Tisch des Hauses") waren in diesem Jahr aber auch neue Ideen der Abschlussklassen dabei. Beispielsweise mussten an den ersten Klängen der Titelmelodie die Namen bekannter Fernsehserien erkannt werden.

Eines blieb aber auch in diesem Jahr unverändert: Das Motto, das über allem stand war wieder "Lehrer gegen Schüler".


10e triumphiert beim POWERBALLturnier


Eines der Highlights im Laufe der "Friedensschulzeit" ist für viele Schülerinnen und Schüler das traditionelle POWERBALLturnier am Schuljahresende.

Beim diesjährigen Wettbewerb setzte sich Frau Smutnys 10e im Finale gegen die 10g durch, die sich aber nicht lange ärgern musste, wurde sie im Rahmen der Siegerehrung für das beste Outfit des Turniertages geehrt.

Die Urkunde der besten Spielerin erhielt Venera Brahimi (10a), die des besten Spielers Diogo Miguel Sousa Marinho (10g). Zum besten Torwart des Turniers wählten die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Teams Javad Esmaili (9b). Eine Urkunde für die fairste Mannschaft gab es in diesem Jahr nicht. Stattdessen wurde die jüngste Teilnehmerin des Turniers mit einer Sonderurkunde bedacht. Die Schülerin Antonia Weßling, eigentlich Klasse 7f, unterstützte die Klasse 9c, da diese unter personellen Problemen litt und nur mit der Hilfe Antonias überhaupt  eine Mannschaft ins Rennen schicken konnte.

Insgesamt darf man sagen, dass die Spiele fair verliefen, die Schüler, die als Schiedsrichter fungierten, einen guten Job machten, die Zuschauer bestens unterhalten wurden und es somit ein rundum gelungener Vormittag war, wie das Fotoalbum verrät...


Sorgenfresser für junge Patienten

Friedensschüler überreichen Selbstgenähtes an Boni Kinderstation

Die Schülerinnen aus den Wahlpflichtkursen Textiles Gestalten der siebten und achten Realschulklassen der Friedensschule Lingen überreichten „Sorgenfresser“ an die Kinderstation des Bonifatius Hospitals. Sie betonten: „Wir möchten kranken Kindern mit unseren selbst genähten Sorgenfressern helfen.“ Die Sorgenfresser sollen nicht nur ein kuscheliger Begleiter sein, sondern haben auch einen therapeutischen Nutzen. Die Kinder könnten ihre Sorgen und Ängste aufschreiben oder aufmalen und die Sorgenzettel dann im großen Reißverschlussmund der Puppen versenken. Die plüschigen Gefährten essen die Sorgen quasi einfach auf.

Die Leiterin der Kinderstation Ulla Hofschlag-Scheffler (v. re.) und Chefarzt Dr. Henry Bosse dankten der Lehrerin im Vorbereitungsdienst Jule Janßen, Schulleiterin Ulla Maaß-Brüggemann und vor allem den Schülerinnen der Friedensschule für die selbstgenähten Sorgenfresser

Auf Initiative der Lehrerin im Vorbereitungsdienst Jule Janßen wurde seit Februar fleißig genäht. Die Idee, die Sorgenfresser als Spende an kranke Kinder zu übergeben, verschaffte dem Kurs noch mal einen richtigen Motivationsschub. Schulleiterin Ulla Maaß-Brüggemann unterstrich bei der Spendenübergabe: „Wir sind sehr stolz auf unsere Schülerinnen, zeigten sie doch, wie viel Herz und Empathie sie haben.“ Das Fach Textiles Gestalten dient insbesondere der Feinmotorik. Janßen ergänzte, dass das Nähen der Sorgenfresser insgesamt ein kreativer Prozess gewesen sei und auch gut für die Entwicklung des räumlichen Vorstellungsvermögens war.

Chefarzt Dr. Henry Bosse war dankbar und beeindruckt von dem Engagement der Schülerinnen. Die Stationsleiterin Ulla Hofschlag-Scheffler versicherte: „Wir werden diese Begleiter an die Patienten verschenken, die besonders große Sorgen haben,  z.B. vor einer großen OP.“

Zum Abschluss bat Dr. Bosse die Schülerinnen noch, den Stoffpüppchen Namen zu geben. So können die „persönlichen Helfer“ die Ängste der kleinen Patienten sicher noch besser verringern.

  "Friedensschule - 25 Jahre farbenfroh"

 

Friedensschule Lingen zeigt sich als starke Gemeinschaft

 Ein großes Schulfest hat die Friedensschule in Lingen aus Anlass ihres 25. Geburtstages gefeiert. Den Auftakt machte ein Empfang, bei dem es einer Mitteilung der Schule zufolge viele Glückwünsche und Anerkennung für die Arbeit der Schule gab.         

Bürgermeister Heinz Tellmann bescheinigte der Schule mit ihren circa 750 Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Arbeit. Damit spielte er auf die Einladung des Kultusministeriums zur Didacta an (die LT berichtete). Er lobte einer Mitteilung der Schule zufolge die Offenheit des Kollegiums für die vielen Veränderungen, die in den letzten Jahren als Herausforderung angenommen worden seien. Inklusion, Integration und die Zusammenlegung mit der Gebrüder Grimm Schule seien mit viel Engagement bewältigt worden.

Tellmann war es dann auch, der Glückwünsche und ein Geschenk der Lingener Bürgerstiftung – eine Zuwendung für die Musikklassen der Schule - überbrachte. Die aus den Musikklassen entstandene Big Band unter der Leitung von Frank Schütte stellte dann auch ihr Können während der Veranstaltung unter Beweis und unterstrich damit die feierlich-fröhliche Stimmung der Veranstaltung.

Der Elternvertreter Dietmar Helmes betonte, dass Eltern ein gutes Gefühl haben würden, wenn die Kinder so von den Lehrern betreut werden, wie er es seit Jahren an der Friedensschule erlebt habe. Das schaffe Vertrauen. Die Schülervertreter Theresa Lüttel und Hannes Brose bedankten sich in ihrer Ansprache bei allen, die in der Schule arbeiten und wünschten sich, dass ihre Schule auch weiterhin so farbenfroh bleibt.

In einer Talk-Runde mit den beiden ehemaligen Schulleitern Ewald Teipen und Dieter Paul und der jetzigen Schulleiterin Ulla Maaß-Brüggemann wurde die Entwicklung der Friedensschule betrachtet. Teipen erinnerte an die Herausforderung vor 25 Jahren, mehrere bestehende Schulen unter einem Dach zusammenzuführen. Paul betonte, dass zu seiner Zeit die Öffnung der Schule nach außen, beispielsweise im Bereich der Kooperationen für die Berufsorientierung und die Gründung der Schülergenossenschaft EL-Fietsen, richtungsweisend gewesen sei. Auch das Beibehalten der Schulform „Haupt- und Realschule“ nannte er als wichtige Entscheidung für die Schärfung des Profils der Friedensschule. Maaß-Brüggemann sollte den Satz: „Schule macht Spaß, wenn…“ beenden und vervollständigte, dass Erfolg der Schlüssel für den Spaß an Schule sei – und zwar bei allen Beteiligten. Dafür werde man auch weiterhin gemeinsam arbeiten.

Abschließend wurde vom Schulleitungsteam das Geschenk an die Schülerinnen und Schüler übergeben: „Das Geschenk ist ein Projekt mit den Schülerinnen und Schülern als Grafiker, Planer, Entscheider und Maler, Tischler, Finanzverwalter und Baustellenleiter. Lehrer sollen nur unterstützen“, so die Konrektorin Tomke Lüttel. Auf dem Schulhof steht jetzt ein Bauwagen, der von den Kindern und Jugendlichen renoviert und gestaltet werden soll. Danach steht er für Schulprojekte zur Verfügung. Die Renovierung wird mit dem Erlös des Schulfestes finanziert.

Die Schulleiterin bedankte sich ausdrücklich bei den Eltern, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Freunden und Unterstützern der Schule für die Extra-Prozente Energie, die zum Gelingen des Schulfestes beitragen würden. Dann ließen es sich dann die Besucher auf dem Schulgelände bei schönstem Wetter gut gehen. Die Ergebnisse der vorher durchgeführten Projekttage wurden dort präsentiert. An vielen Ständen konnten die Besucher mitmachen und etwas lernen.Überwältigt war das Planungsteam von den vielen Spenden für das „Elterncafé“ und die Tombola. Lehrerin Dana Frömmert: „Die Eltern, Verwandte und Lingener Institutionen und Firmen haben sich so richtig ins Zeug gelegt und gezeigt, was eine Schulgemeinschaft schaffen kann.“             

 

Wie im Märchen? – Mobbing wie’s im Buche steht


Die Theater-AG hat unter der Leitung der Schulsozialarbeiterin Sandra Wonner hat am 3. Mai ihr selbst erarbeitetes Theaterstück vorgesellt. Es ging um Mobbing und Solidarität, um Anderssein und Verliebtsein, um Freundschaft und Stärke.

Und natürlich spielte das ganze Stück in der Schule. Mit dabei waren die zickigen Zwillinge (Viviane Bartolomei und Sarah Atik), die neue, brave Mitschülerin Ella (Emily Gels), der zunächst schüchterne, stotternde Ludwig, der sich als hübscher, smarter Junge entpuppte (Nasrat Kassim), die müde Rosi (Denis Iotu Alim), die fleißige und schlaue Diana (Rana Alhafez) und die kleine Lehrerin Frau Wölkchen  (Nora Abou Dahr) und der großkotzige Jeremy-Pascal, der nur mit blöden Sprüchen punkten konnte (Lukas Bleeker).

Es wurde geweint, getröstet und gelacht und am Ende haben alle getanzt. Mit viel Schwung und Humor, aber auch traurigen Momenten gab es eine ernste Botschaft:

„Die Moral von der Geschicht‘: Mobbing gibt es überall, ob Märchen oder nicht!“

Aber das Stück bot auch eine Lösung an, denn die Jugendlichen zeigten: Gemeinsam kann man etwas gegen Mobbing tun!

Für musikalische Akzente sorgten das Orchester, die Schulband und die „kleine“ Schulband der Friedensschule mit Herrn Schütte. Dafür haben die Musiker neue Stücke geprobt und so die Handlung der Szenen mit der passenden Musik unterstrichen.

Die Zuschauer waren begeistert von so viel Kreativität und Lust am Theaterspielen, sodass es sehr viel Applaus für alle Beteiligten gab.


Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben und an Frau Wonner und Herrn Schütte für so viel Engagement.

Ab ins Wasser!

Wieder einmal waren die Friedensschüler sportlich unterwegs: Am 14.04.2018 fanden im Linus Lingen die Schulschwimmmeisterschaften, welche vom Schwimmverein „Blau-Weiß“ organisiert wurden, statt.
Insgesamt 17 Schüler der Friedensschule (Jahrgänge 5-8) nahmen an dem Wettkampf teil. Hierbei mussten entweder 50 Meter in Brustlage oder im Freistil bezwungen werden. Die Ausbeute:
3 Goldmedaillen (Moritz Höting, Justin Berendes & Jan Richtering), 1 Silbermedaille (Jan Richtering) und eine Bronzemedaille (Moritz Höting) waren die Ausbeute.
Die Medaillen wurden vom Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann überreicht.

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung!

Allen Teilnehmern einen großen Dank für euren grandiosen Einsatz!

Hamburg meine Perle...

Vom 09.04 bis zum 13.04. erkundete der jetzige 9. Abschlussjahrgang (Hauptschule) die wunderschöne Hansestadt Hamburg. Bei perfektem Wetter ging es mit einer Hafenrundfahrt über die Elbe, mit der Achterbahn durch den Heidepark und in Sprungsocken durch das Jumphouse. Die nötige Stärkung bekamen die Friedensschüler während eines gemeinsamen Besuchs im „Hard Rock Cafe“ an den Landungsbrücken. Es war eine absolut gelungene Fahrt, sodass einige Schüler am Ende der Klassenfahrt „am liebsten wieder ins Hotel einchecken wollten“.

Basit gewinnt verdient das Billardturnier!

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr und der starken Nachfrage, fand am 10.04.18 ein erneutes Billardturnier statt.

16 Schüler von der 5. bis zur 8. Klasse spielten in einem Doppel ehrgeizig gegeneinander: Es ging um den Titel des „Billardchamps“.

Spieler, die ausschieden, nahmen wie selbstverständlich die Rolle eines sehr aufmerksamen und gerechten Spielbeobachters und - schiedsrichters ein.

Bis zur letzten Minute blieb es spannend. Anton Fomenko aus der 5e und Basit Timory aus der 5b lieferten sich ein exzellentes Finale. Die schwarze Kugel entschied das Spiel sehr früh, leider zum Nachteil für Anton. Basit bedankte sich zunächst beim Gegner für das faire Spiel und feierte dann mit seinen Freunden und Mitspielern den Sieg.

Das nächste Billardturnier findet voraussichtlich am Mittwoch, den 7. November statt.

Weitere Informationen bekommt ihr im Ganztag bei Frau Jarawka.

Friedensschüler erneut zu Buslotsen ausgebildet!

Im Rahmen der Buslotsenausbildung 2018 erlebten 15 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 am 10.04.2018 einen spannenden Ausbildungstag bei der Polizeiinspektion Emsland und auf dem Verkehrsübungsplatz. Am Vormittag stand Theorie auf dem Plan, die allerdings durch die Vorführung eines Spürhundes der Polizei aufgelockert wurde. Nachmittags sammelten die Schüler in zwei Praxisphasen, die einen Erste-Hilfe-Kurs und ein Deeskalationstraining beinhalteten, wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse für ihren Alltag als Buslotsen. Diese können nun gezielt bei ihrer Tätigkeit als Buslotsen eingesetzt werden.

Ein großes Dankeschön für euer Engagement!

Jahrgang 8 "auf Tour"...

Der gesamte Jahrgang 8 (Haupt- und Realschulklassen) der Friedensschule hat am 5./ 6. April die maritime Stadt Bremerhaven besucht.
Am ersten Tag stimmte zwar das Wetter nicht, aber das Programm war top:
Ob eine geschichtliche Rundreise im Auswandererhaus mit all den privaten Schicksalen der Menschen, ein lustiger Besuch des Zoos oder am Freitag dann ein gemeinsames Erlebnis im Klimahaus- alles war mit dabei für unsere Gruppe!
Am Freitag sind wir dann am späten Nachmittag wieder an der Schule eingetroffen und hatten eine Menge zu erzählen!

Schülerfirma auf Festakt in Mainz







200 Jahre Raiffeisen:

Zum Festakt des Raiffeisen-Jahres 2018 war unsere Schülerfirma EL-Fietsen exklusiv als bundesweit eine von zwei ausgewählten Schülergenossenschaften eingeladen und durfte die Veranstaltung nicht nur besuchen, sondern sogar an einer Diskussionsrunde auf der Bühne teilnehmen.

Ganz besonders werden uns die Begegnungen mit der Ministerpräsidentin Frau Dreyer und mit der BVR-Präsidentin Frau Kolak in Erinnerung bleiben.


Schöne Grüße von der Studienfahrt in die Region Bath

Die Schülerinnen und Schüler des JG 10, die an der Studienfahrt nach Bath teilnehmen, schicken liebe Grüße an die Friedensschule. Am zweiten Tag des Ausflugs haben sie Stonehenge, den berühmtesten prähistorischen Steinkreis, besucht. 

Schülerfirmenmesse im Lookentor


Unsere Schülergenossenschaft EL-Fietsen erhielt auf der Schülerfirmenmesse im Lookentor in Lingen ihre Silberzertifizierung.

Auf der Messe präsentierten die EL-Fietsen ihren vielfältigen Aufgabenbereich und gaben den Standbesuchern einen Einblick in unsere Schülerfirma.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere engagierten Schülerinnen und Schüler sowie der Volksbank Lingen eG!

And the Winner is...

Der Wettbewerb für die Rückseite des Schülerplaners ist entschieden

Kurz vor Ende des ersten Schulhalbjahres hat das SV-Team das Bild für die Rückseite des Schülerplaners ausgewählt.

Gewonnen hat der Beitrag von Mohamad Reza Ahmadi. Sein Bild wird im kommenden Schuljahr auf den Schulplaner gedruckt. Damit bekommt er auch einen Schulpulli als Dankeschön. Herzlichen Glückwunsch!


In der engeren Wahl waren die Bilder von Janina Wilbers + Janne Kramer + Sophie Lübbers, Mika Hitzemann, Mara-Sophie Neubert, Isabell Ranft und Lujain Alazroumi. Sie erhalten als Anerkennung einen kleinen Gutschein für den Kiosk.

Wir freuen uns darüber, dass auch im kommenden Jahr der Planer die „Handschrift“ eines Friedensschülers trägt.

Vom Anfänger zum Profi

Die Skifreizeit 2018: ein Erlebnis, das wir nie vergessen werden! 

Ein Bericht von Emelie Gels

Als wir nach 14 Stunden Busfahrt endlich in Südtirol angekommen waren, konnten wir es kaum abwarten und sind gleich auf die Skier. Wir waren alle Anfänger und starteten im Klausiland. Am Anfang stürzten wir oft, aber wir ließen uns nicht unterkriegen und standen immer wieder auf. Schweren Herzens fuhren wir abends wieder ins Hotel, um uns auszuruhen, aber als wir am nächsten Tag wieder die Möglichkeit bekamen, Ski zu fahren, sind wir wieder auf die Piste und übten bis zum Umfallen. Als wir abends wieder im Hotel waren, zählten wir erst einmal unsere blauen Flecken. Am dritten Tag konnten alle Ski fahren. Wir waren sehr stolz auf uns alle und die Lehrer auf jeden einzelnen von uns. Am vierten Tag sind wir nicht nur Ski gefahren, sondern sind auch noch gerodelt. Ob ohne oder mit Schlitten - wir sind alle unten angekommen. Die restlichen Tage verbrachten wir mit viel Spaß. Einige der 27 Schülerinnen und Schüler durften nach dem Klausiland und dem Übungsberg schon auf den richtigen Berg, wo wir auch gleich die Talabfahrt fahren durften. Man erkannte, wie viel Spaß wir alle am Skifahren hatten. Das konnten die anderen natürlich nicht auf sich sitzen lassen und sind gleich am nächsten Tag mit der Gondel auch auf den Berg gefahren, um dieses Erlebnis auch zu erFAHREN. Die letzten zwei Tage konnten wir dann die unterschiedlichsten Pisten erkunden. Die Lehrer haben uns nach einer Woche Skifahren sogar die roten Pisten zugetraut. Die schwerste Piste von allen ist die schwarze, die nur für Profis gedacht ist. Drei von uns trauten sich tatsächlich zu, diese zu bezwingen. Herzlichen Glückwunsch an Linda, Julia und Moritz für diese tolle Leistung. Diese Reise werden wir nie vergessen, es war wirklich ein Traum!



2. Weihnachtskonzert in der festlich geschmückten Friedensschule

Zum zweiten Mal bildete ein Weihnachtskonzert den musikalischen Abschluss des Jahres in der Friedensschule. In der festlich geschmückten Schule musizierten am Freitagnachmittag gut 90 Kinder und Jugendliche in verschiedenen Ensembles unter der Leitung der Lehrer Frank Schütte und Nadine Göhrs: die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5f und 6m, die an dem zweijährigen Musikprojekt teilnehmen, die AG „Orchester“, die „Schulband“, die „Kleine Schulband“ sowie der Chor des Wahlpflichtkurses Französisch.

Die Klasse 5e beteiligte sich mit einem kleinen Theaterstück und die Schülerin Elisa Hoppe steppte zu einem Weihnachtssong. Eine Weihnachtsgeschichte wurde von den Schülerinnen Andreea Andronachi und Larissa Reichelt vorgelesen. Linda Deermann und Lilli Bernitt aus der Klasse 8m führten humorvoll und gekonnt durch das Programm.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10f sorgten in der Pause mit Kaffee ujnd selbstgebackenem Kuchen für das leibliche Wohl. Auch der Nikolaus und zwei seiner Engel machten in diesem Jahr Überstunden und verteilten in der Pause Schokolade an brave Kinder.

Das vielfältige Programm aus vielen traditionellen und modernen Weihnachtsliedern begeisterte die 350 Zuhörer und brachte Kinder und Erwachsene in die richtige Stimmung für das dritte Adventswochenende. Besonders emotional wurde es, als das Lied „Stille Nacht“ mit Sologesang von Carla Hesselink und einem Trompetensolo von Sophie Lübbers präsentiert wurde. Die letzte Strophe sangen dann alle Beteiligten und Zuhörer mit.

Am Ende des Konzertes gab es viel Beifall für die Akteure. Die Schulleiterin Ulla Maaß-Brüggemann bedankte sich bei allen Beteiligten und Herrn Willenbrock von der Lingner Bürgerstiftung für die großzügige Spende zur Einrichtung der Musikklasse: „Durch die Unterstützung engagierter Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Lingen ist es möglich, dass unsere Schülerinnen und Schüler mit so viel Freude musizieren.“

Alle waren sich nach dem Konzert einig: Es war eine rundum gelungene und beeindruckende Veranstaltung.

Änderungen beim Mittagessen!

Schülerinnen und Schüler, die in der Schulmensa am Mittagessen teilnehmen, benötigen mit Beginn des zweiten Halbjahres eine Karte.

Diese Karte kann unter folgendem Link beantragt werden:

https://www.mittagessensbestellung.de/www_ssl/anmeldung.php?schule=124

Alle erforderlichen Infos sind bereits im Elternbrief 4 an die Erziehungsberechtigten weitergegeben worden.

WPK Textil dreht "Erklärvideos"

Der WPK Textil des Jahrgangs 8 von Frau Janßen beschäftigte sich mit der Thematik "Mode des 20. Jahrhunderts".


Ein erstes "Erklärvideo" zur "Mode der 20er" ist jetzt online!

Weitere Jahrzehnte folgen in Kürze...

Spendenrekord beim Sponsorentag!

(Mit freundlicher Genehmigung der Lingener Tagespost)

Friedensschule "live" am Tag der offenen Tür

Hier folgt ein Ein- und Überblick über einen tollen Samstagvormittag an der Friedensschule...



Der erste „Billardchamp“ der Friedensschule

Täglich geht es heiß her beim Billard im Ganztagsbereich.

Kein Spiel wird so häufig ausgeliehen wie dieses. Oft spielen die Schüler gegen gleichaltrige Schüler ihres Jahrgangs, doch ganz besonders spannend wird es, wenn sich mal ein „Battle“ zwischen klein und groß ergibt, denn nicht immer ist das tägliche Üben ein Weg zum Sieg.

Die Sozialpädagogen des Ganztages haben in diesem Halbjahr ein erstes Billardturnier an der Friedensschule organisiert. Unter der Anleitung von Frau Jarawka fand am 8.11.17 im Offenen Ganztag ein spannendes und teils nervenaufreibendes Doppel mit 16 Schülern aus verschiedenen Jahrgängen statt. Hier konnten alle ihr Können mit Bravour unter Beweis stellen. In für den Ganztag ungewöhnlicher Stille, spielten die Schüler sich nacheinander ins K.O., bis im Finale nur noch zwei Schüler übrig blieben. Basit Timory aus der 5b und Sahir Omar aus der SPLK 2 lieferten sich und den Zuschauern ein exzellentes Finale. Schlussendlich entschied die letzte Kugel den Sieger des ersten Billardturniers im Offenen Ganztag der Friedensschule: Sahir Omar freute sich über seinen verdienten Sieg und nahm stolz eine Urkunde sowie ein kleinen Preis entgegen.

Aufgrund des großen Erfolgs und der starken Nachfrage ist nun ein halbjährlich stattfindendes Billardturnier angedacht.

Informationen zum nächsten Turnier bekommt ihr im Ganztag bei Frau Jarawka!

 

Wer gestaltet die Rückseite für den Schülerplaner im SJ 18/19?

Wir suchen eine schöne Schülerarbeit für die Rückseite eures Planers. Ihr könnt Arbeiten aus dem Kunstunterricht einreichen, aber auch Bilder, die ihr zuhause gemalt, gezeichnet oder fotografiert habt

Gesucht wird ein Kunstwerk, das sowohl für Ältere und Jüngere, für Mädchen und Jungen attraktiv ist. Es sollte im Din A 4 oder Din A 3 Format sein, egal ob Quer- oder Hochformat.

Das Bild soll in kräftigen Farben gestaltetet sein.

Bitte gebt das Bild bis zum 19.12.2017 bei Frau Maaß-Brüggemann ab. Eine Jury wird die zehn besten Arbeiten für die Endrunde bestimmen, aus denen das SV-Team das Siegerbild wählt.

Der Gewinner erhält als Preis einen Schulpulli mit Schullogo, für den Einzug in die Endrunde der zehn ausgewählten Arbeiten gibt es einen Gutschein für den Schulkiosk.

Wir wünschen euch viel Erfolg und Spaß bei der Teilnahme am Wettbewerb.

Der Wettbewerb ist eine Aktion des Förderkreises!!!

Erster Ausflug des Offenen Ganztags!

Endlich geht es los:

Unsere erste Ausflugsfahrt vom OGT in den Naturzoo Rheine.

Die Regenwolken verzogen sich sehr schnell nach unserer Ankunft, so dass wir bei strahlendem Sonnenschein in kleinen Gruppen den Zoo erkunden konnten.

Einige Kinder stärkten sich erst einmal im Zoo Restaurant, wo ein tierischer Besucher für ein wenig Spannung sorgte.

Das Besondere im Naturzoo Rheine ist, dass man in vielen Gehegen die Möglichkeit hat, sehr nah an Tiere heran zu kommen: Ziegen streicheln, Auge in Auge im Eulengehege mit zwei Schleiereulen, mitten zwischen Präriehunden stehen oder im Affenwald auf "du und du" mit der Affenfamilie... Da war doch tatsächlich der Lolli weg, den man gerade noch in der Hand gehalten hat.

Ausgestattet mit einigen Souvenirs ging es gut gelaunt zurück nach Lingen.

Tolle Bilder vom Ausflug hier im Fotoalbum!


Büchersprende der Stadtbücherei an die Friedensschule

Nachdem die Sprachlernklassen vor den Ferien in der Bücherei war, bekam die Sprachlernklasse II jetzt Besuch von Frau Knocke und Herr Lüken von der Stadtbücherei Lingen. Und die Besucher brachten sogar Geschenke mit: viele Bücher, die für das Lernen der deutschen Sprache hilfreich sind, aber auch Jugendbücher, die im Julius-Club gelesen wurden. Diese Bücher werden in der Schülerbücherei zur Verfügung stehen. Die Mädchen und Jungen der Sprachlernklasse haben sich gefreut, dass sie so gut unterstützt werden. Neues Material macht den Unterricht natürlich interessanter. Mit viel Spaß berichteten die Schülerinnen und Schüler über ihre Hobbies und Interessen.

Nebenbei erfuhren wir: Die Friedensschule hat sehr erfolgreich am Julius-Club teilgenommen. Das finden wir sehr toll.

Wir danken der Stadtbücherei für die Zusammenarbeit und ihe Unterstützung!


"Specials" im Rahmen der "Offenen Freizeit" geplant!

Auch in diesem Schuljahr plant Frau Jarawka mit ihrem Team der Schulsozialarbeiterinnen an einigen Tagen besondere Aktionen während der "Offenen Freizeit".

Hier die genauen Aktionen im Überblick:

19.09.: Mitbringtag

28.09.: Tierparkbesuch in Rheine

18.10.: Mitbringtag

08.11.: Billardturnier

16.11.: Mitbringtag

18.12.: Bingo

18.01.: Spiele-Olympiade

Weitere Informationen dazu bekommt Ihr im Bereich des Ganztages!

Friedensschüler verpassen Sieger-Podium nur knapp!











Bei der diesjährigen Auflage des BARMER GEK-Cups erreichten die Schüler der Friedensschule einen achtbaren vierten Platz!

Nach zwei tollen Auftritten in den Vorrundenspielen (3:1-Sieg gegen die Marienschule durch Tore von Fabio Raafkes, Araz Saidi und Tim Zilke und 0:1-Niederlage gegen das Gymnasium Leoninum aus Handrup) war man im Halbfinale gegen die Oberschule Spelle leider chancenlos, so dass im "kleinen Finale" die Franziskus Demann Schule aus Freren wartete. Hier verloren die Jungs unglücklich im Elfmeterschießen, freuten sich in der anschließenden Siegerehrung natürlich dennoch über einen goldenen Pokal für einen verdienten vierten Platz!

Konzert der Musikklasse 6m am 09.06.17

Die Musikklasse 6m beendete ihr Musikprojekt nach zwei Jahren mit einem tollen Abschlusskonzert, zu dem die Familien, Lehrer und Freunde der Friedensschule eingeladen waren.. Neben vielen Stücken, die die Schülerinnen und Schüler im Laufe der zwei Jahre einstudiert haben, wurde das Programm durch weitere Beiträge ergänzt, die von kleineren Gruppen selbständig geprobt worden waren. Die Band "Smooth Kids" mit Tom, Noah, Dustin, Henrik und Lenart sowie das "BFF-Orchester" mit Janne, Fiona, Sophie und Janina spielten je ein Stück.

Die Musikklasse war zur Vorbereitung des Konzerts zu einem mehrtägigen Aufenthalt in die Lingener Jugendherberge gefahren. Dokumentiert wurde die Probenfahrt durch ein Video, das auch während des Abschlusskonzertes gezeigt wurde.

Alle waren sich einig: Ein sehr schönes Konzert setzt den Schlusspunkt für das erfolgreiche Projekt "Musikklasse 2015 - 2017". Das erkennt man auch daran, dass viele Schülerinnen und Schüler nun im Orchester weiter musizieren wollen.

Hier nun die Fotos von dem Konzert.


Der Wettbewerb "Pimp your Classroom" des Fördervereins der Friedensschule ist entschieden:

Gewonnen haben die Klassen 5b und 9h. Beide Klassen präsentierten über den ganzen Zeitraum einen attraktiv gestalteten und ordentlichen, sauberen Klassenraum. Nun können sich die beiden Klassen über je 100 € für die Klassenkasse freuen.

Wir gratulieren den Klassen ganz herzlich.


Wir haben gewonnen!

Das Dracheboot-Team der Friedensschule gewinnt zwar beim Drachboot-Cup 2017 nicht das Rennen, aber den begehrten Preis für das schönste Kostüm. Wir danken der Firma WKS aus Wilsum für die große Unterstützung.



Friedensschüler erneut zu Buslotsen ausgebildet!

Im Rahmen der Buslotsenausbildung 2017 erlebten 23 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 am 25.04.2017 einen spannenden Ausbildungstag bei der Polizeiinspektion Emsland und auf dem Verkehrsübungsplatz.

In zwei Praxisphasen, die einen Erste-Hilfe-Kurs und ein Deeskalationstraining beinhalteten, sammelten die Schüler wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse für ihren Alltag als Buslotsen. Diese können nun gezielt bei ihrer Tätigkeit als Buslotsen eingesetzt werden.

Ein großes Dankeschön für euer Engagement!

Wo Sprache Flügel bekommt...

Einmal in der Woche treffen sich drei Mädchen aus der Sprachlernklasse bei Frau Neißer, um ihre Deutsch-Kenntnisse aufzubessern, aber auch um über ihre „Geschichte“ zu sprechen und sich auszutauschen.

Schnell wurde klar: Leidenschaft verbindet! Denn die Mädchen waren sehr interessiert an Bastelarbeiten, häkeln oder dergleichen. So wurden die nächsten Treffen genutzt, um zu basteln und dabei Deutsch zu üben. Die Wandgestaltung im Beratungszimmer war die nächste große Aufgabe für die 4.

Nach so vielen tollen Gesprächen stand das Motiv relativ schnell fest: Der Schmetterling. Als Symbol für das „neue“ Leben.

Als Zeichen für die Vielfalt der Schülerinnen und Schüler an der Friedensschule kam die Idee auf, viele Schmetterlinge auf die Wand zu bringen.

Und genau das geschah:In vielen Stunden Bastelarbeit wurden kleine Schmetterlinge gefaltet und geklebt. Gemeinsam wurden sie dann an der Wand befestigt. Frau Jarawka, die den Wunsch der Wandgestaltung geäußert hatte, war begeistert.

Ab ins Wasser!

Wieder einmal waren die Friedensschüler sportlich unterwegs: Am 25.03.2017 fanden im Linus Lingen die Schulschwimmmeisterschaften, welche vom Schwimmverein „Blau-Weiß“ organisiert wurden, statt. 

Insgesamt 25 Schüler der Friedensschule (Jahrgänge 5-8) nahmen an dem Wettkampf teil. Hierbei mussten entweder 50 Meter in Brustlage oder im Freistil bezwungen werden. Die Ausbeute:

2 Goldmedaillen (Jan Richtering) und 2 Bronzemedaillen (Erwin Reimann).

Die Medaillen wurden vom Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann überreicht. 

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung! 

Mit "flower power" ins Finale!

Tag des Schulreitens am 23.03.2017 in Haselünne

Gleich bei der 1. Teilnahme der Friedensschule am Schulreitwettbewerb qualifizierten sich Annika Bloom und Amelie Zwake mit bunt bemalten und mit Blümchen“dekorierten“ Pferden und einer schönen kreativen Kür für das am 10.Mai in Ankum stattfindende Finale.

Beim „jump and run“ überwand Annika zunächst mit Lennox einen Parcours mit 6 Hindernissen. Durch einen beherzten Ritt legte sie eine gute Zeit für Amelie vor. Diese absolvierte anschließend denselben Parcours nun ohne Pferd, aber auch sehr schnell, so dass die beiden einen sehr guten 3. Platz belegten. Damit verpassten sie das Finale knapp um nur 4 Sekunden.

Den abschließenden Trailparcours hat Johanna Kretschmann souverän absolviert.

Insgesamt konnten unsere Reiterinnen hochzufrieden und mit einigen Schleifen nach Hause fahren. Ein toller Schultag!

Die Daumen fürs Finale in Ankum sind gedrückt. Dort werden wir mit 25 Schülerinnen und Schülern anreisen und noch etwas Feinschliff und tänzerische Unterstützung in die Kürdressur bringen.


Grüße aus Paris ->

 

-> zu uns nach Lingen, schicken 36 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 sowie Frau Volkmann und Frau Zielke!

Eine schöne Zeit Euch, kommt gesund wieder!

Klasse 5f mit Projektarbeit!

Text: Maxim Lorenz, David Emmert, Tyler Molzahn

Wir haben uns in Religion mit dem Thema „Leben zur Zeit Jesu“ beschäftigt. Dazu haben wir ein Projekt veranstaltet. Wir haben in mehreren Gruppen die Häuser aus Kartons gebastelt. Als Vorlage hatten wir einen Grundriss eines solchen Hauses zur Zeit Jesu in unserem Religionsbuch.

In den Häusern gab es damals eine Feuerstelle, einen Schlafplatz, eine Treppe zum Dach, einen Vorhang als Tür, Schränke oder Regale. Mit Brettern wurde versucht eine erhöhte Ebene zu schaffen, um darunter Dinge aufzubewahren. Auch Tiere lebten früher mit im Haus. Es gab nicht viel Platz. Die Familie schlief auf Matten, um sich warm zu halten.

Die Häuser, die von der Klasse 5 f gebastelt wurden, sind in der Vitrine neben der Klasse 5f zu sehen.



"Leni aufgeregt in Spelle..."

Als Schulsiegerin der Friedensschule nahm Leni Dück aus der Klasse 6f im Rahmen des bundesweiten Vorlesewettbewerbs am Kreisentscheid des Altkreises Lingen teil.

Dieser fand in der Oberschule Spelle statt.

Wie im Schulentscheid, mussten zwei unterschiedliche Textpassagen vorgelesen werden, von denen eine den Teilnehmern unbekannt war. Insgesamt traten acht Schulsiegerinnen und zwei Schulsieger aus dem Bereich Emsland-Süd an.

Leni hinterließ einen tollen Eindruck und vertrat ihre Friedensschule wirklich super!

Toll gemacht, Leni!

Altkreissiegerin wurde Sophie aus Spelle, die nun bei den Emslandmeisterschaften antreten darf...

Das aktuelle Projekt des Förderkreises:


Bald wird die erste Bewertungsrunde zur Gestaltung der Klassenräume durch eine Jury stattfinden. Also: Sorgt dafür, dass euer Raum positiv auffällt.

"Lollipop-Aktion" war ein großer Erfolg!

Auch in diesem Jahr hat sich die Schülervertretung wieder auf den Weg gemacht und euch den Valentinstag "versüßt".

Mit Herzlichpostkarten und Chupa-Chups-Lollis, konntet ihr eure Lieben überraschen und euch gegenseitig mit netten Worten und der kleinen Nascherei „liken“.

Daumen hoch fürs Mitmachen!

"AND THE WINNER IS . . ."

Der Wettbewerb für die Rückseite des nächsten Schulplaners ist entschieden:

Das SV-Team wählte das Bild von Natalia (Kl. 10f). Auf dem Planer werdet ihr im Schuljahr 2017/18 dieses Bild sehen:

"Imagination" bedeutet überigens soviel wie "Vorstellungskraft" und "Phantasie". Wenn das kein gutes Motto für das kommende Schuljahr ist !!!

Herzlichen Glückwunsch, Natalia, und vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben. Diejenigen, deren Bilder in die engere Wahl gekommen sind, bekommen je einen Gutschein für den Kiosk. Wir danken Lea (9g), Antonia (6f), Michelle/ Angy (6e), Kenneth (5a), Janina/ Louisa (6m), Movsar (7b) und Anna/ Annika (9f) für ihre tollen Beiträge.

Natalia wird mit einem Schulshirt belohnt.

Auftritt der „ kleinen  Schulband“ in Sögel











l

Die kleine Schulband ist in der Friedensschule bereits fast allen bekannt.

Tim Herbers, Natalia Brodatzki, German Bytschkov und Erik Stratmann spielten auch am Tag der offenen Tür und bei der Ehrung der Besten am Sport-Sponsortag in unserer Schule.

Am Tag der offenen Tür hörte Herr Botterschulte, Vater eines Mitschülers und Bediensteter des Landkreises, die kleine Schulband und war sich sofort sicher: Die Vier laden wir ein, um bei der Sportlerehrung des Landkreises zu spielen.

Am Mittwoch, 25.01.2017, war es soweit. In der Aula des Hümmling-Gymnasiums in Sögel sorgte die kleine Schulband während der Ehrung der besonders erfolgreichen Sportler aus dem ganzen Landkreis für Unterhaltung und gute Stimmung.

Die für uns zuständige Dezernentin, Frau Reinhardt, nahm aus privaten Gründen an der Veranstaltung teil und beglückwünschte die kleine Schulband am nächsten Tag und gab zu, auch ein bisschen stolz gewesen zu sein, weil die Musiker aus „ihrer Schule“ kommen.

Vielen Dank, Tim, Natalia, Erik und German, dass ihr unsere Schule auf so eine tolle Art repräsentiert. 

"Fridolin" schweißt eine Klasse zusammen!



Im Rahmen eines Sozialkompetenztrainings bekam die Klasse 5e eine außergewöhnliche Aufgabe.

Sie sollten für 3 Tage als Klasse auf ein Ei aufpassen und ihm ein Zuhause geben. Frau Neißer gab dem Ei den Namen Fridolin.

Rahmenbedingungen waren:

  • Fridolin musste bei jeder Schülerin und jedem Schüler kurzzeitig eine         Herberge finden.

  • Bei wem er über Nacht bleibt, musste die Klasse selber festlegen.

  • Die Klasse sollte Fridolin den Aufenthalt so schön wie möglich machen.

  • Des Weiteren wurde die Aufgabe gestellt, Fridolin mit außenstehenden Personen bekannt zu machen.

  • Es musste ein Protokoll geführt werden.

  • Alles weitere wurde der Klasse überlassen.

Sofort kamen Ideen auf und die Klasse war kaum zu bremsen. Zum Teil trafen sich die Schülerinnen und Schüler nachmittags, um an Ideen zu basteln. Die Präsentation des Ergebnisses war überwältigend! Fridolin hatte sich zum Klassenmaskottchen entwickelt. Die 5e hatte Fridolin nicht nur ein Gesicht aufgemalt, sondern er bekam Kleidung, Möbel, ein Haus, eine Garage, ein Auto, einen Garten und vieles mehr.

 


Fazit:

Ein Ei kann GROßES bewirken!



 

Klasse 6m freut sich über gelungenes Weihnachtskonzert!

Am Freitag, den 16.12. veranstaltete die 6m ihr festliches Weihnachtskonzert in der Empfangshalle der Friedensschule. Über 100 Gäste hatten sich angekündigt und mit ihrem Kommen das Lampenfieber der Klasse in die Höhe getrieben. Mit guten alten Weihnachtsliedern wie „Leise rieselt der Schnee“, „Alle Jahre wieder“ oder „Fröhliche Weihnacht überall“ begeisterten die Schüler das Publikum schon nach den ersten Tönen.

Besonderer Dank gilt der Theater-AG von Frau Jarawka, die mit ihrem weihnachtlichen Schauspiel dem Konzert das i-Tüpfelchen verlieh. Gäste, Schüler und Lehrer waren am Ende voller Stolz.


Einladung zu den Frühschichten!



Sprachlernklasse macht den Eislauf-Auftakt!

Die Schülerinnen und Schüler einer Sprachlernklasse besuchten mit ihren Lehrerinnen Frau Wibben, Frau Övermeyer und Frau Zumdohme den Lingener Weihnachtsmarkt.

Highlight war dabei ohne Zweifel das Schlittschuhlaufen auf der Eisfläche, waren doch viele Mädchen und Jungen zum ersten Mal in Schlittschuhen unterwegs.

Am Ende eines gelungenen Vormittags ging es müde, etwas durchnässt, aber unverletzt zurück zur Schule!

In den nächsten Tagen haben viele weitere Klassen der Friedensschule ebenfalls eine "Eiszeit gebucht" und freuen sich schon jetzt auf das vorweihnachtliche Vergnügen...

SOS-Sponsorenlauf: Geheimnis gelüftet!!!



News vom SV-Team:

Verkauf der Schulbänder!!!

Wann: 14.11. bis 18.11.2016

Wo: Stand in der Aula

Kosten: 1,50€

Kommt vorbei! Wir freuen uns auf Euch!!!

Euer SV-Team

Französischunterricht, mal anders...

Am 10.11.2016 nahmen mehrere Französische Kurse der Friedensschule an der « Cinéfête » teil.

Diese Veranstaltung wird schon seit Jahren vom französischen Kulturinstitut in Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen in ganz Deutschland durchgeführt. Begleitet wurden die Schüler dabei von ihren Französischlehrerinnen Frau Volkmann und Frau Zielke. Der Kurs im Jahrgang 7 vergnügte sich mit dem Abenteuer «Belle et Sébastien», in dem es um die ungewöhnliche Freundschaft zwischen der klugen Berghündin Belle und dem 10-Jährigen abenteuerlustigen Waisenjungen Sebastian geht. Zusammen mit seiner Hündin macht sich Sebastian in den Alpen auf die Suche nach seiner Tante, die nach einem Flugzeugabsturz als verschollen gilt. Die Profile der Jahrgänge 9/10 hatten mit « Les Héritiers » (dt. „die Erben“) etwas härtere Kost. In diesem Drama geht es um die engagierte Lehrerin Anne Gueguen, die ihre als „schwierig“ eingestufte Klasse für einen nationalen Schülerwettbewerb motiviert. Während die Schüler die Schrecken des Nationalsozialismus „peu à peu“ aufarbeiten, wachsen sie bei dieser Reise in die Vergangenheit immer mehr zu einer Gemeinschaft zusammen.

Nach dem Vormittag im Centralkino Lingen waren sich über eins aber beide Gruppen einig:

„Das müssen wir im nächsten Jahr wieder machen.“

SV-Team auf Seminarfahrt


Vom 20. Oktober bis 21. Oktober waren wir zusammen mit unseren SV-Beratern Herrn Schütte und Frau Zielke unterwegs, um die anstehenden Aktionen für dieses Schuljahr zu planen. Neben der Planung von bekannten Aktionen wie beispielsweise der „Valentinstags-Aktion“, ging es auch darum, neue Ideen und Projekte zu entwickeln. Dadurch, dass alle motiviert gearbeitet haben und alle mit viel Freude bei der Arbeit waren, kam der Spaß an diesen zwei Tagen nicht zu kurz und spätestens abends auf der Bowlingbahn war allen klar, dass wir uns als Team verstehen, das sich sehr auf die gemeinsame Arbeit als SV-Team freut. Mehr wird vorerst aber nicht verraten...

Ihr dürft ihr also gespannt sein, was in diesem Schuljahr an neuen Aktionen auf euch wartet.

Wenn ihr wollt, schaut doch gerne am Tag der offenen Tür an unserem Stand oder in unserem SV-Raum vorbei, wo wir unsere Arbeitsergebnisse präsentieren werden!

Wir freuen uns auf Euch,

Euer SV-Team

Sponsorenlauf 2016 - Siegerehrung und Bekanntgabe der Spendensumme am kommenden Donnerstag!!!

Am letzten Schultag vor den Herbstferien fand der mittlerweile schon traditionelle Sponsorenlauf der Friedensschule statt. Die Friedensschülerinnen und -schüler waren in insgesamt elf unterschiedlichen Sportarten für die "gute Sache" unterwegs.

Derzeit wird fleißig das erkämpfte Sponsorengeld eingesammelt, so dass in Kürze im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung das Geheimnis der Spendensumme gelüftet werden kann.

Bilder vom Sponsorenlauf in der Fotogalerie!

8g besuchte Firma Coppenrath

Die Klasse 8g nahm an einem Workshop in der Schulbäckerei der Keksfabrik Coppenrath in Groß Hesepe teil.

Neben dem Kennenlernen der Firma, der Ausbildungsberufe und der Backzutaten wurden auch fleißig Kekse gebacken, die am Ende mit nach Hause genommen werden durften.

Neues SV-Team nimmt Arbeit auf!












Unter "Personen -> SV-Team" stellt sich das neue SV-Team vor!

"Berlin, Berlin! Wir fuhren nach Berlin..."


Kaum waren die Sommerferien zu Ende ging es auch schon am Montag, den 08.08.2016, für die 10. Klassen los in die Hauptstadt Berlin.  Zu Beginn der Fahrt konnten schon die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu den Klängen von Peter Fox´ Song „Schwarz zu blau“ bestaunt werden.

Gestärkt vom Mittagessen im Paul-Löbe-Haus erfuhren die Friedensschüler im Bundestag, welchen Platz Frau Merkel im Plenarsaal einnimmt. Geschichtlich ging es dann am nächsten Tag weiter, und zwar berichteten ehemalige Inhaftierte von ihren grausamen Erlebnissen und Eindrücken im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen.  Der Donnerstag war der „Wahltag“ für die Abschlussschüler: Die 10 e entschied sich für das Sea-Life, die 10 f für Madame Tussauds und die 10 g gruselte sich im Dungeon (Gruselkabinett). Bei strahlendem Sonnenschein gingen zudem alle Abschlussschüler noch aufs Rad und erkannten, dass eine rote Ampel  in Berlin eine andere Bedeutung als im beschaulichen Emsland hat. Das Feiern kam auf der Fahrt auch nicht zu kurz: In der Schülerdisko „Matrix“ wurde das Ende der Klassenfahrt gefeiert und alle haben „abgedanced“. Am Freitag, den 12.08., ging es dann mit sämtlichen Eindrücken zurück, die im Schlaf verarbeitet wurden.

Ein besonderer Reisetipp für alle zukünftigen Berlin-Besucher: Der Treptower Park lässt keine Wünsche offen!

Weitere Fotos sind in der Fotogalerie zu finden!

"Neue" Schulmannschaft überzeugt auf ganzer Linie!

 

 

 

 

 

 

 






Beim diesjährigen BARMER GEK Cup, ausgetragen auf der Sportanlage des SV Alemannia Salzbergen, gab es eine Premiere.

Das Team der Friedensschule trat zum ersten Mal mit der Verstärkung der "neuen" Schüler an, die durch die Zusammenlegung mit der Gebrüder Grimm Schule erfolgte.

Nicht nur auf dem Platz benötigte man keine lange "Anlaufzeit", um sich zu verstehen, auch in den Spielpausen zwischen den einzelnen Partien stimmte unter den Zehntklässlern auf Anhieb die Chemie...

Sportlich sprang dabei am Ende sogar der Pokal für den dritten Platz heraus, da Furat Hammadi und Andreas Schär aus der Klasse 10h und 10a einen 2:0-Sieg im kleinen Finale gegen die Marienschule herausschossen.

Die weiteren Treffer in den Vorrundenspielen gegen die Oberschule Spelle bzw. Franziskus-Demann-Schule Freren erzielten Nils Fühner und erneut Furat Hammadi per Handelfmeter.

 Spaß im Wald!




Auch in diesem Sommer bereitete das Waldpädagogikzentrum Ahlhorn 14 Stationen im Baccumer Wald für die Olympiade des 5. Jahrgangs vor.

110 Schülerinnen und Schüler wanderten mit Laufzetteln und viel Engagement durch den Wald.

An den Stationen, die von Forstbeamten, Lehrern und Eltern betreut wurden, mussten die unterschiedlichsten Aufgaben gelöst werden. Neben biologischen und mathematischen Kenntnissen waren auch Teamarbeit und Geschicklichkeit gefragt.

Das Wetter war kühl, aber trocken. Unter den dicken Buchen war es so schattig, dass auch die Stationsbetreuer freiwillig einige sportliche Übungen absolvierten, um warm zu bleiben. Sah gut aus!

Ein Unterrichtsvormittag im Wald war ein schönes Erlebnis bestätigten viele Schüler.


"Sinken, sechs!" erneut beim Lingener Drachenbootcup am Start!

Ein "bunt gemischter Haufen" aus Lehrerinnen, Lehrern, ehemaligen sowie aktuellen Schülern ging auch in diesem Jahr beim Drachenbootrennen der LRG an den Start.

Nach dem Debüt des Vorjahres, indem es dem Team der Friedensschule in erster Linie gelang, den "Team-Spirit" in den Vordergrund zu stellen, konnte man in diesem Jahr darüber hinaus sogar noch sportlich überzeugen und tatsächlich den zweiten Platz der Gruppe "Donner-Drachen" erringen.

Diese Kombination macht schon jetzt Appetit auf den Drachenbootcup 2017!


Lingener Citylauf 2016 - auch in diesem Jahr wieder 40 Friedensschüler am Start

Am Sonntag, den 22.05.2016 starteten insgesamt 40 sehr motivierte Schülerinnen und Schüler der Friedensschule beim Citylauf in Lingen und absolvierten erfolgreich je nach Jahrgang die 1,1 km- oder 2,5 km- Strecke bzw. die 5 x 2km- Staffel.

Die Stimmung und Unterstützung des Publikums im Start- und Zielbereich auf dem Marktplatz war wieder hervorragend, so dass alle Teilnehmer - trotz zum Teil großer Erschöpfung - von den Zuschauermengen ins Ziel getragen wurden. Jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille und eine Urkunde.

Einen hervorragenden 4. Platz erreichte die 5 x 2km- Staffel mit Marvin Lindenberg, Tim Wennink, Fabrice Hamis, Moritz Bäcker und Kevin Noah Lindenberg.

Strahlende Gesichter bei Siegerehrung der Bundesjugendspiele!










Zum festen Bestandteil eines Schuljahres in den letzten Jahren ist die Ehrung herausragender Leistungen im Rahmen der Bundesjugendspiele geworden.

Dafür trafen sich am Freitag alle Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium in der Kiesberghalle und gaben somit der Veranstaltung einen tollen Rahmen!

Nachdem in den vergangenen Tagen die Klassenlehrer bereits die Sieger- und Ehrenurkunden überreichten, kürte Herr Zevenhuizen an diesem Vormittag die jeweils absoluten Bestleistungen und Schulsieger der einzelnen Disziplinen!

Den lautesten Jubel dabei gab es in diesem Jahr bei der Bekanntgabe der siegreichen Klasse im Rahmen der Disziplin "Riegenspiele":

Die Sprachlernklasse 1, unter der Leitung von Frau Ennen, nahm diese Ehrung mit großer Freude und gleichermaßen verdient entgegen! Bestachen die Schülerinnen und Schüler doch in besonderem Maße durch ausgeprägten Teamgeist und tolles Engagement am Vormittag im Lingener Emslandstadion!



Bundesjugendspiele 2016

Bei idealen äußeren Bedingungen fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele im Lingener Emslandstadion statt!


Über 600 Schülerinnen und Schüler machten sich in insgesamt 31 einzelnen Riegen auf, um sich neben dem sportlichen Dreikampf auch als Team im Rahmen der "Riegenspiele" zu beweisen.

Tolle sportliche Einzelleistungen der Schülerinnen und Schüler gepaart mit viel Einsatz, Spaß und Teamwork bei den Mannschaftsspielen sorgten für einen kurzweiligen Vormittag!

Klickt Euch durch´s Fotoalbum...


Klassen 5 auf großer Fahrt!


Von Montag bis Mittwoch freuten sich 45 Schülerinnen und 55 Schüler gemeinsam mit Frau I. Voß, Frau M. Voß, Frau Zielke, Herrn Möllering, Herrn Schlee, Herrn Zevenhuizen und Herrn Schütte über drei tolle Tage an der Nordsee in Neuharlingersiel!

Die Tage rasten nur so an ihnen vorüber: Strandolympiade, Kutterfahrt, Stadtrallye, Lagerfeuer mit Stockbrot, Disco, Fußball Champions League, "interessantes" Essen, eine "coole Jugendherberge", insgesamt "bestimmt 100km Fußmarsch", aber vor allem ganz viel Gemeinschaft, war das Resümee am Ende!

Ein gut gefülltes Fotoalbum...

Auf in's Wasser, fertig, los...

Wieder einmal waren die Friedensschüler sportlich unterwegs: Am 16.04.2016 fand im Linus Lingen die Schulschwimmmeisterschaft, welche vom Schwimmverein Blau Weiß organisiert wurde, statt.

Insgesamt 20 Schüler der Friedensschule (Jahrgänge 5-8) nahmen an dem Wettkampf teil. Hierbei mussten entweder 50 Meter in Brustlage oder im Freistil bezwungen werden. Die Ausbeute:

1 Bronzemedaille (Bente Vocks, 8e), 2 Silbermedaillen (Erwin Reimann, 6a) und 2 Goldmedaillen (Jan Richtering). Die Medaillen wurden vom Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann überreicht.

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung!

Allen Teilnehmern einen großen Dank für euern grandiosen Einsatz!


Friedensschüler erneut zu Buslotsen ausgebildet!











Im Rahmen der Buslotsenausbildung erlebten zehn Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 einen spannenden Ausbildungstag bei der Polizeiinspektion Emsland und auf dem Verkehrsübungsplatz.

Nach einer theoretischen Ausbildung konnten die Schülerinnen und Schüler in zwei Praxisphasen (Erste Hilfe und Deeskalationstraining) Erfahrungen sammeln, die sie in ihrer zukünftigen Tätigkeit als Buslotsen gezielt einsetzen können.

Danke für Euer Engagement!



"ATTENTION! - READY! - ROW!"

Am Sonntag, den 06.03.16 hat der Ergo-Cup des Lingener Rudervereins ESV in der Aula der Friedensschule stattgefunden, an dem insgesamt fünf Schulen aus Lingen  und eine Schule aus Neuenhaus teilgenommen haben.

Insgesamt gingen 30 Mannschaften an den Start, mit dem Ziel, möglichst schnell 2000 Meter zu rudern. Da natürlich der Teamgeist im Vordergrund stand, wurde das „Ruder“ nach je 400 Metern an den nächsten übergeben.

Feststeht, dass es ein gelungener, spannungsreicher und erfolgreicher Nachmittag war. Denn: Die Friedensschule konnte einen Sieg sowie den zweiten Platz in der Rubrik „Mixed“ erreichen.

Ein besonderer Dank gilt allen Teilnehmern, dem Ruderverein und natürlich den Eltern, die nicht nur mit ihrer Anwesenheit den Nachmittag bereichert haben, sondern auch mit einer großen Kuchenspende das Sportevent  zu einem ganz besonderen gemacht haben.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Bis dahin wird natürlich fleißig trainiert!

Eindrücke vom Ergo-Cup:



Es ist entschieden: Das Gewinner-Bild für den Schulplaner wurde gewählt.



Das SV-Team wählte zwei Vorschläge, die zusammen das Bild für den neuen Planer ergeben. Das eine Bild hatte Antonia aus der 5f eingereicht, das andere war von Theresa, Megan, Marcel und Elisa aus der 7f gemalt.  Die Schüler teilen sich den ersten Preis und erhalten je einen Gutschein für den Kiosk.

Alle Bilder, die in die Runde der letzten zehn Vorschläge kamen, erhalten auch einen Gutschein für den Kiosk: Carla, Janina, Francys und Christina aus der 5m, Glen und Pascal aus der 7f, Lea aus der 8g Lioba aus der 9g,

Wir gratulieren denjenigen, deren Bild in die engere Auswahl gekommen ist und natürlich auch den Gewinnern.

Herzlichen Gückwunsch!


EL-Fietsen auf Rad & Reise Messe vertreten!

Bericht: Nils Fühner (Klasse 9f)

Es gab insgesamt 90 Messestände in den Lingener Emslandhallen. Hier ist unser Messestand zu sehen.










Drei Schüler fingen am Samstag und Sonntag morgen um 10 Uhr mit der ersten Schicht an und wurden nach einer zwei Stündigen Schicht abgelöst. Das Ende des Messetages war um 18 Uhr.

Wir haben die Möglichkeit genutzt, um unsere Arbeit vorzustellen.














In jeder Schicht mussten sich zwei Schüler freiwillig melden, um den Job als Lotsen anzutreten.

Sie mussten jeweils gucken, dass es zwischen den Fußgängern und Radfahrern keinen Unfall gab.


Es waren wieder interessante Tage für unsere Schülerfirma!

Grüße für die Liebsten!

Deutschlands größte Valentinstags-Aktion… und wir sind dabei!











Passend zum Valentinstag kannst du Valentinsgrüße in Form von Herzchenpostkarten zusammen mit einem süßen Gruß an deine Klassenkameraden, Freunde oder Liebsten schicken.

Der „süße Gruß“ kostet nur 50 Cent und ist ab Montag, den 01.02.2016 in der Pausenhalle erhältlich.

Also kommt vorbei!!

Wir freuen uns…

Euer SV-Team

Ihr wollt wissen, was es mit den EL-Fietsen auf sich hat?

Bitteschön...



Bildergalerie vom Tag der offenen Tür am 05. Dezember 2015

Vorlesewettbewerb der Klassen 6

Schon vor dem 19.11.2015 übten die Schüler der 6. Klassen fleißig, ihre Lieblingsbücher vorzustellen und eine kurze Textstelle angemessen vorzulesen. Was das bedeutet, haben die Sechstklässler gemeinsam geübt: flüssig und sicher zu lesen, deutlich und in einem angemessenes Lesetempo zu sprechen und sinngemäß zu betonen.

Am 19.11.2015 war es dann endlich so weit: Die Klassensieger der sechsten Klassen: Jeremy Kaligas (6a), Sofie Herling (6b), Alina Brungard (6e), Lia Leugers (6f) und Lilli Bernitt (6m) lasen vor allen Sechstklässlern und einer externen Jury einen Wahltext und einen Fremdtext vor. Musikalisch wurde der Vorlesewettbewerb von der Musikklasse 6m begleitet.

Die Jury hatte eine schwere Entscheidung zu fällen: Sie wählte Lia Leugers zur Schulsiegerin, die die Friedensschule  im nächsten Jahr auf der Kreisebene vertreten wird.


"Mit Vollgas durch die Pausen!"

Ab sofort könnt ihr in den großen Pausen Spielgeräte für den Schulhof Süd ausleihen.

Tischtennisschläger, Springseile und Co bekommt ihr jetzt dort von Schülern der 8. bis 10. Klasse. Als Pfand hiterlegt ihr einfach eure Schülerausweise und los geht’s!

Eine Übersicht über alle Spielgeräte ist ab Montag, 09.11.2015 im Haupteingang zu finden.

!!!Viel Spaß!!!

Märchenerzähler in der Friedensschule!











„Es war einmal...“ diesen Beginn vieler schöner Märchen kennen viele...

Am 28.09.2015 präsentierte der Märchenerzähler Eberhard Vogelwaid den 5. Klassen unserer Schule jedoch Märchen, die noch keiner von uns bisher gehört hat. Eine Stunde verging wie im Flug, da wir selber ein Teil der Märchen wurden und beim Erzählen helfen durften.

Ein spannendes und vor allem witziges Erlebnis, das uns Fünftlässler fesselte.

Neue Schülerfotos online!



Toller 4. Platz beim BARMER GEK-Cup!












Am vergangenen Freitag konnten sich 17 Schüler der Friedensschule über den vierten Platz des alljährlich durchgeführten Fußballturniers der BARMER GEK freuen.

Auf der Sportanlage des SV Alemannia Salzbergen blieb man in allen Gruppenspielen ungeschlagen und erreichte damit durch drei Unentschieden das Spiel um Platz drei.

Nach einem spannenden Elfmeterkrimi mussten wir unserem Gegner aus Handrup denkbar knapp den Vortritt lassen, freuten uns aber über die gelungenen Auftritte und Platz 4 des BARMER GEK-Cups!

Herzlich willkommen an der Friedensschule!






Weit über 100 Schülerinnen und Schüler wurden am Donnerstag eingeschult!

Schön, dass Ihr da seid!

Wir wünschen Euch einen guten Start!

Abschlussball 2015

Für die Bereitstellung der Fotos ein großes Dankeschön an Tomke Lüttel und Stephan Gerling!

"Sinken 6!" ist nicht baden gegangen...

Am vergangenen Samstag ging zum ersten Mal in der Geschichte der Friedensschule ein Boot beim Lingener Drachenbootcup an den Start.

11 Lehrerinnen, 4 Lehrer sowie 3 Schüler paddelten "um ihr Leben", um am Ende nur äußerst knapp die Finalläufe zu verpassen.

Dennoch hat es allen Beteiligten sehr vierl Spaß gemacht, wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist.

Am Ende des "Tages" waren sich jedenfalls alle einig, im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zu starten!

Ein besonderes Dankeschön noch einmal an Felix, Sinan und Niklas!!!

Lingener City-Lauf

Auch in diesem Jahr haben einige Schülerinnen und Schüler unsere Schule beim City-Lauf am 6. Juni 2015 vertreten.

Eindrücke von den Bundesjugendspielen 2015

Klasse(n)fahrt der fünften Klassen nach Jever!

Bericht: Jule Spuhn und Adriana Robbe

Die Klassen 5b, 5f und 5m, waren vom 11.-13. Mai und die Klassen 5e und 5a waren vom 27.-29. Mai in Jever.

Wir machten eine Wattwanderung, die sehr spannend und cool war.

Am zweiten Tag waren wir im Phänomenia, da war es sehr interessant,  es gab viele Experimente und optische Täuschungen.

Unsere Jugendherberge war sehr schön!

Die Stadt in Jever ist sehr interessant und schön, abends haben wir mit den Nachtwächtern einen Rundgang durch die Stadt gemacht, wir haben viele tolle Sachen erfahren.

Wir haben die Freizeit ausgenutzt um mehr über Jever zu erfahren.

Die Klassenfahrt war super!!!♥☻